4. Klasse – und dann?

Von der Grundschule zum Gymnasium Johanneum Wadersloh

Eine wegweisende Entscheidung steht an – für Sie und Ihr Kind. Gern unterstützen wir Sie dabei. Wir laden Sie ein, das Gymnasium Johanneum Wadersloh genauer kennenzulernen: mit einem SchulCheck, einem Film und einer Broschüre.

SchulCheck

Video

Broschüre

Kontakt

Machen Sie den SchulCheck

Welches pädagogische Konzept vertritt das Gymnasium Johanneum? Welche Fremdsprachen werden angeboten? Welche Fördermöglichkeiten gibt es? Wie wird der Schulalltag organisiert? Unser SchulCheck liefert Antworten auf diese und weitere Fragen.

Weitere Infos auch unter www.johanneum.de

Pädagogisches Konzept

Welche Unterstützung bietet die Schule beim Übergang von der 4. in die 5. Klasse?

Klassenlehrerteams sorgen mit engen Kontakten zu den Grundschulen im Einzugsbereich und einem Unterricht, der auf Angleichung der unterschiedlichen Ausgangslagen der Kinder Rücksicht nimmt, für einen behutsamen Übergang. Miteinander statt Konkurrenz.

Gibt es eine besondere pädagogische Ausrichtung?

Den ganzen Menschen im Blick. Wir bieten eine ganzheitliche Bildung mit franziskanischem Werteprofil.

Wir fördern ein soziales, weltoffenes, tolerantes und rücksichtsvolles Miteinander und Füreinander aller Mitglieder der Schulgemeinde.

Das Johanneum pflegt ein familiäres Ambiente, das alle Schülerinnen und Schüler individuell im Blick hat.

Wir legen Wert auf eine ruhige und von gegenseitiger Rücksichtnahme geprägte Arbeits- und Lernatmosphäre. Ein gut ausgestattetes Lern- und Medienzentrum erlaubt den Schülerinnen und Schülern zielgerichtetes Lernen in Freistunden und bei Projekten.

Gibt es besondere Schwerpunkte (Wirtschaft, Sport, Technik, Mathematik…)?

Wir fördern eine breite Allgemeinbildung, daher werden sowohl die MINT- wie die gesellschaftswissenschaftlichen und die musischen Fächer als Fachunterricht mit solider Wissensvermittlung der einzelnen Disziplinen in allen Jahrgangsstufen angeboten, d.h. z.B. Physikunterricht oder Geschichtsunterricht von Anfang an.

Welche Fremdsprachen werden angeboten?

Wir bieten eine große Auswahl an Fremdsprachen:

  • Englisch von Klasse 5 – 13
  • Französisch von Klasse 7 – 13
  • Latein von Klasse 7 – 13
  • Spanisch von Klasse 9 – 13

Bei entsprechender Nachfrage gibt es AGs für Russisch, Italienisch, eventuell Chinesisch.

Wir bieten schulintern eine erfolgreiche Vorbereitung auf außerschulische Sprachzertifikate in Englisch, Französisch und Spanisch an und arbeiten mit der Language Academy in Lippstadt und der VHS zusammen.

Wird jahrgangsübergreifend unterrichtet bzw. arbeiten die Schülerinnen und Schüler auch an fachübergreifenden Projekten?

In allen Jahrgängen arbeiten die Kolleginnen und Kollegen in Fächer übergreifenden Projekten zusammen und fördern so das interdisziplinierte Denken und Handeln. Daneben schulen wir dabei die digitalen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler schon ab Klasse 5.

In der Q2, kurz vor dem Abitur, findet als Höhepunkt der Methoden- und Präsentationsschulung das Fächerverbindende Projekt statt. In diesem für unser Schulprofil wichtigen Projekt bearbeiten die Schülerinnen und Schüler im Team über einen Zeitraum von drei Monaten ein selbst gewähltes Thema, das aus der Sicht von zwei bis drei Fächern betrachtet werden muss. Dabei geht es in besonderem Maße um eine Verknüpfung der beteiligten Fächer, zielgerichtete Materialsuche und -auswertung, ökonomisches Zeitmanagement und schließlich um eine ansprechende Präsentation der Ergebnisse vor einem größeren Publikum.

Unsere Schülerinnen und Schüler erwerben und zeigen am Ende dieser Einheit also Schlüsselqualifikationen, die nicht erst seit PISA von der Industrie und den Hochschulen als Basis für eine erfolgreiche Ausbildungskarriere eingefordert werden.

Wie ist das Angebot an Wahl- und Wahlpflichtfächern?

  • Fremdsprachenkurse in Französisch, Spanisch und Latein
  • Wahlfachkurse in Ökologie, MINT, Wirtschaft und Technik
  • Darstellen und Gestalten

Organisation

Welche Schulabschlüsse werden angeboten?

  • Alle Schulabschlüsse der Sek I
  • Fachhochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife

Wie lang wird unterrichtet/betreut?

  • Klassen 5 bis 8: 07.30 – 12.42 Uhr
  • Klassen 9 und 10: 07.30 – 14.20 Uhr
  • Oberstufe: 07.30 – 15.15 Uhr

Wie groß sind die Klassen, wie viele Jahrgänge gibt es?

  • Klassengrößen von ca. 26 Schülerinnen und Schülern
  • Dreizügigkeit, in der Oberstufe kleine Leistungskurse, individuelle Begleitung aller Schülerinnen und Schüler
  • Bei uns hat jedes Kind ein Gesicht

Wie ist die Verpflegung während der Mittagszeit?

Cafeteria mit reichhaltigem Speisenangebot und warmem Mittagessen

Gibt es eine Busverbindung?

Gute Busverbindungen nach allen Orten des Einzugsgebiets

Ausstattung

Wie ist die Ausstattung (Bibliothek, Räume für Musik, Kunst, Informatik…)?

Großzügige, modern ausgestattete spezielle Fachräume für nahezu alle Fächer:

  • 2 Atelierräume, Werkraum, Skulpturstudio mit eigenem Brennofen
  • 2 Musikräume mit eigenem Tonstudio
  • 2 Biologie-Fachräume, Schulgarten und Biotope
  • 2 Chemie- und 1 Multifunktionsraum für alle Naturwissenschaften
  • Unterstufenbibliothek und Selbstlernzentrum mit vollausgestatteter wissenschaftlicher Fachbibliothek und modernen Medien-Arbeitsplätzen

Wie ist insbesondere die digitale Ausstattung?

  • Digitale Vollversorgung mit WLAN
  • Alle Unterrichtsräume mit digitaler Präsentationstechnik (Beamer, Apple TV, Lautsprecher, digitale Dokumentenkamera)
  • Vollausstattung aller Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer mit iPads
  • Eins-zu eins-Ausstattung

Wie wird das Homeschooling organisiert?

  • Digitale Vollversorgung aller Schülerinnen und Schüler über schuleigene Internetplattform (Cloud-System)
  • Video-basierter Live-Unterricht
  • Direkte digitale Kommunikation der Lehrerinnen und Lehrer mit Schülerinnen und Schülern/Eltern

Bietet der Pausenhof Platz zum Toben und Ausruhen? Gibt es Spielfelder und Grünflächen?

Sonnige und großzügige Pausenhöfe mit Spieltischen und Sitzmöglichkeiten in grüner Umgebung

Wie ist die Ausstattung mit Sportplätzen und Turnhallen?

  • Moderne Mehrfachhalle am sowie eine weitere gut ausgestattete Turnhalle auf dem Schulgelände
  • Multifunktionales Spielfeld sowie Zugang zur sehr modernen Leichtathletik- und Ballsportanlage in der Gemeinde
  • Lehrschwimmbad in Liesborn

Förderung

Gibt es Angebote zum Fördern und Fordern?

Individuelle Förderung wird bei uns groß geschrieben, jedes Kind wird in seinen Stärken gefördert, bei Schwächen gestützt. Mit speziellen AGs und Förderangeboten im musischen, sportlichen sowie naturwissenschaftlichen Bereich beginnt die Talentförderung bereits in Klasse 5.

In der Mittelstufe ergänzen Wahlangebote in modernen Fremdsprachen, Wirtschaft und Technik, künstlerischen und ökologischen Kursen das Fächerangebot der vorgegebenen Stundentafel.

Der Übergang von der Mittel- in die Oberstufe wird als gleitender Wechsel mit guter Methodenvorbereitung und einer individuellen Laufbahnberatung für jedes Kind gestaltet.

Von Montag bis Donnerstag kann eine professionelle Hausaufgabenhilfe durch Fachlehrerinnen und Fachlehrer im Silentium gebucht werden. Spezielle Förderstunden für die Hauptfächer helfen bei Lernschwierigkeiten.

Darüber hinaus gibt es spezielle Begabungsangebote in Mathematik, den MINT-Fächern und Fremdsprachen.

Gibt es Projekte und AGs?

Breites AG-Angebot in vielen Bereichen

Nachmittagsangebote:

  • Qualifizierte Hausaufgabenbetreuung
  • Sport und Spiel
  • Kunst (Ateliernachmittag)
  • Musik (Schulband, Chor, Instrumentalunterricht)
  • Theater-AG
  • Physik (Roboter-AG)
  • Chemie entdecken
  • Biologie (Kleine Forscher)
  • Mode/Schneidern (Kleider entwerfen)
  • Elektronik (Computer/Technik-AG)
  • Koch-AG
  • Lesen (LRS-Förderung)
  • Geschichte (PC-Spiele)
  • Tastschreiben (VHS)

Begabtenförderung:

  • Matheolympiade
  • Bio-/Chemieolympiade
  • Bio-logisch
  • Wettbewerbe (z.B. Känguru, Osteuropa, Lesewettbewerb)
  • Sprachzertifikate (DELF, DELE)
  • Oberstufenakademie
  • Auslandspraktika

Gibt es Schüleraustauschprogramme?

Wir fördern den interkulturellen Austausch unserer Schülerinnen und Schüler mit Jugendlichen im europäischen und außereuropäischen Ausland. In den letzten Jahren konnten Austauschfahrten mit Schulen in Frankreich, Polen, Norwegen und Taiwan angeboten werden.

Oberstufenschülerinnen und -schüler können berufsorientierte Praktika in Néris les Bains oder einen Gastschülerbesuch auf einem Lycée bei Paris absolvieren.

An welchen außerschulischen Aktionen nimmt die Schule teil?

Wir legen großen Wert auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen und fördern das soziale Engagement unserer Schülerinnen und Schüler, etwa im Schulsanitätsdienst, als Schülerlotsen oder als Lernhelfer in der Übermittagsbetreuung.

In der Klasse 9 engagieren sich unsere Schülerinnen und Schüler im Sozialpraktikum freiwillig in ihrer Freizeit für Senioren, Kranke und sozial Bedürftige im Einzugsgebiet der Schule. Mit Spendenaktionen ermöglichen wir Aidswaisen und Mädchen in Uganda einen Schulbesuch.

Arbeitet die Schule mit ortansässigen Sportvereinen, Musikschulen und Unternehmen zusammen?

Die Schule pflegt gute und aktive Kontakte mit allen ortsansässigen Vereinen und führt regelmäßig Projektaktionen mit den Vereinen durch.

Auch mit Unternehmen im Einzugsgebiet wie Beckum, Oelde und Lippstadt werden regelmäßig praktische Projekte und Kooperationen durchgeführt.

Daneben pflegen wir gute Kontakte zu wissenschaftlichen Instituten der Universitäten in Münster, Bielefeld, Paderborn und Dortmund.

In den MINT-Fächern finden regelmäßig gemeinsame Unterrichtsprojekte mit Instituten und Unternehmen statt.

Gibt es Anti-Mobbing-Maßnahmen (z.B. Streitschlichter)?

Wir führen regelmäßig soziale Projekttage in der Unter- und Mittelstufe durch. Soziale Präventionsmaßnahmen sind fester Bestandteil unserer digitalen Bildungsarbeit.

In den Klassen 6 und 8 stärken Klassenfahrten ins Sauerland und auf die Insel Wangerooge das soziale Miteinander und eröffnen außerschulische Lernorte mit allen Sinnen. Höhepunkt ist die Abschlussfahrt der Abiturienten nach Rom und Assisi, wo sie die Wurzeln unserer Schultradition erkunden und erleben.

Können sich Eltern in das Schulleben einbringen?

Die Eltern können sich in vielfältiger Weise einbringen, in gewählten Gremien, Arbeitsgruppen (z.B. beim Stundenmodell oder der digitalen Ausstattung) und bei konkreten Projekten, z.B. Erziehungsvereinbarung.

Unterrichtende

Wie sehen die Lehrerinnen und Lehrer ihre Rolle?

Unsere Lehrerinnen und Lehrer verstehen sich als aktivierende Lernbegleiter und Berater, die ihre Schülerinnen und Schüler fördern und positiv fordern.

Nehmen die Lehrerinnen und Lehrer regelmäßig an Fortbildungen teil?

Das Kollegium führt regelmäßig Fortbildungen zu sozialen, pädagogischen und methodischen Themen durch, aktuell vor allem zur Digitalisierung des Unterrichts.

Wie oft bieten die Lehrerinnen und Lehrer Elterngespräche an?

Am Schuljahresanfang laden wir die Eltern der Klassen 5 und 8 zu einem Kennenlern-Abend mit den neuen Klassenlehrer*innen und Fachlehrer*innen ein.

Zweimal im Schuljahr finden Elternsprechtage statt, darüber hinaus werden individuelle Beratungsgespräche durchgeführt.

Unterhaltsam, informativ, bewegt

Fordern und fördern: Unser Film zeigt Ihnen vielfältige Impressionen aus dem Schulleben des Gymnasiums Johanneum.

Schule als Lebensgefühl

„Der Tradition verbunden – dem Neuen aufgeschlossen.“ So lautet der Titel unserer Broschüre, in der wir Ihnen u.a. unser Profil, unsere Werte, den Fächerkanon und vieles mehr vorstellen.

Hier herunterladen

Haben Sie Interesse am Gymnasium Johanneum?

Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage!

Gymnasium Johanneum Wadersloh

Liesborner Straße 10 | 59329 Wadersloh
Schulleiter: Hans-Jürgen Lang
Telefon 02523 . 9209-0
info@johanneum.de
www.johanneum.de

Schulanmeldung Gymnasium Johanneum

31. Januar bis 4. Februar 2022
Termine unter Telefon 02523 . 9209-0